Diagnostik & Therapie Praxisgemeinschaft Abrechnung Naturheilpraxis Britta Wilmsmeier
AKUPUNKT-Massage nach Penzel in der Schwangerschaft und für Kinder … während der Schwangerschaft … Eine optimale energetische Versorgung im Vorfeld der Geburt wirkt sich positiv auf das Immunsystem und das körperliche Wohlbefinden der werdenden Mutter aus. Die typischen Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Ischialgien, Kreislauf- und Verdauungsprobleme lassen sich mit der APM auf sanfte und ganzheitliche Art lindern.  … die letzten Wochen … Eine konsequente energetische Pflege in den letzten Wochen vor dem Geburtstermin ist eine gute Voraussetzung für eine komplikationslose Geburt. Die APM erleichtert den Weg ins Leben. Nach der Entbindung … helfen die Streichungen entlang der Meridiane bei der schnellen Regeneration von Mutter und Neugeborenem. Beim Neugeborenen … kann der „Kleine Kreislauf“ das Immunsystem stärken, die Verdauung anregen, das Herz-Kreislauf-System und die Lunge stabilisieren. In vielen Fällen kommt es aus zu einer deutlichen Besserung der Drei-Monats-Koliken. Auch zur Behandlung von Geburtstraumata, bei Atlasblockaden oder Kopfdeformationen nach einer Zangen- oder Saugglockengeburt kann die APM hilfreich sein. … die junge Mutter … Eine gute energetische Versorgung verkürzt auch die Erholungsphase der Mutter. Die APM hilft der jungen Mutter, sich zu stabilisieren und ihre Abwehrkräfte zu mobilisieren. Häufig kann über die Stimulation der entsprechenden Hormonpunkte am Ohr dem „Baby-Blues“ vorgebeugt werden.  … Kaiserschnitt & Dammnaht …. Im Falle einer Kaiserschnitt-Geburt sollte man, ebenso wie beim Dammschnitt oder Dammriss, an die anschließende Narbenpflege denken. Keine Nadeln, keine Nebenwirkungen! Sanfte Striche auf der Kinderhaut! Bei der Akupunkt-Massage nach Penzel wird ausschließlich über sanfte Massagereize mit einem Stäbchen oder mit der flachen Hand therapiert. Die Behandlung schmerzt zu keiner Zeit. … KiSS-Syndrom … = Kopfgelenk induzierte Symmetrie-Störung, früher: Atlas-Blockier-Syndrom. Die APM ist nicht manipulativ, sondern stimuliert Akupunkturpunkte mittels sanfter Streichungen, um den körpereigenen Energiefluss zu harmonisieren und Gelenkblockaden aufzulösen. … Asthma / Bronchitis … Bei asthmakranken Kindern ist die APM häufig die begleitende Heilmethode zur schulmedizinischen Behandlung. Die Anregung zur Energieregulation im gesamten Organismus, führt häufig bei allergischem Schnupfen zur Regeneration der Schleimhäute, so dass sich wieder eine natürliche Abwehr aufbauen kann. … Bettnässen … Ist organisch alles in Ordnung, kann mit der APM insbesondere der Energiefluss in der Körpermitte harmonisiert werden. Über den „Kleinen Kreislauf“ werden Impulse zur ganzheitlichen energetischen Neuordnung gegeben. Eine Überprüfung des Kreuz-Darmbein-Gelenks ist hier unbedingt durchzuführen, da in diesem Bereich ein spezieller Akupunkturpunkt mit direktem Bezug zum Organ Blase liegt. Dieser könnte durch eine Blockade des Gelenks irritiert werden. … Wachstumsschmerzen … Ein Wachstumsschub bedeutet für die Sehnen und Bänder wahre Schwerstarbeit. Durch die sanfte Meridianmassage können häufig die Schmerzen gelindert werden und der Energiehaushalt kann sich den momentanen Bedürfnissen anpassen. Eventuelle Blockaden an Wirbeln und Gelenken werden dabei gleich mit beseitigt und das Hormonsystem, welches großen Einfluss auf das Wachstum hat, wird ebenfalls angeregt.  … Kopf- oder Bauchschmerzen, wiederholte Infekte, ADS/ADHS, Schlafstörungen … Die Liste der möglichen Indikationen bei Kindern und Jugendlichen ist lang. Häufig kann durch die APM Heilung oder zumindest erhebliche Linderung erreicht werden. Lassen Sie es doch einfach auf einen Versuch ankommen. Ihr Kind wird es Ihnen danken. Mit der Akupunkt-Massage nach Penzel Kraft zur Selbstheilung erlangen. Bei dem „Kleinen Kreislauf“ wird insbesondere die Körpermitte energetisch versorgt. Er kann nach vorheriger Anleitung in den meisten Fällen auch von den Eltern durchgeführt werden.   Lassen Sie die Energie Ihrer Kinder wieder frei fließen!
Home Impressum vor zurück