Diagnostik & Therapie Praxisgemeinschaft Abrechnung Naturheilpraxis Britta Wilmsmeier
Krank durch Narben Energieausgleich durch Narbenentstörung Krank durch Narben – das sollte doch eigentlich jeden ansprechen, denn wer holt sich nicht im Laufe seines Lebens irgendwann einmal eine Schramme? Nach Auffassung der chinesischen Medizin fließt unsere gesamte Energie in Meridianen durch unseren Körper. Dieses Meridiansystem ist allen anderen Körpersystemen übergeordnet. Es kann seine Aufgaben nur richtig erfüllen, wenn die Energie frei fließen kann. Befinden sich aber nun im Gebiet der Meridiane Narben, kommt es zu Energieflussstörungen, die oftmals viele weitere Beschwerden nach sich ziehen. Empfindliche, schmerzhafte, wetterfühlige und auch juckende Narben sind immer ein Störfaktor, ebenso große Narben nach Verbrennungen und Operationen. Das oft verhärtete und unelastische Gewebe blockiert die Energieströme in den Meridianen, so dass Organe und Körperteile nicht mehr richtig versorgt werden können. Aber auch die kleinen Schrammen, die unsichtbaren Narben, die schon jahrelang zurückliegen und eigentlich vergessen sind, sowie auch narbenloses Gewebe nach Knochenbrüchen, können den Energiefluss stören und zu chronischen Beschwerden führen. Bei der Narbenentstörung wird der Meridian wieder durchgängig gemacht und die Energie kann wieder fließen. Bei jeder Narbe wird erst getestet, ob es sich um einen Energieleere- oder Energiefülle-Zustand handelt. Manchmal weist eine einzelne Narbe auch unterschiedliche Zustände auf, die dann entsprechend berücksichtigt und therapiert werden müssen.  Man kann sofort merken, ob die Narbenentstörung mit Erfolg durchgeführt wurde, denn nicht selten führt schon die erste Behandlung zu einer spontanen Besserung der Symptome. In anderen Fällen bedürfen die Narben aber auch schon mal etwas mehr Aufmerksamkeit. Hier kann der Patient durch eigene Mithilfe zur besseren Entstörung beitragen. Haben auch Sie unerklärliche Krankheitssymptome? Dann denken Sie an Ihre Narben! Ein Piercing kommt selten alleine! Sämtliche Körper- und Organsysteme  lassen sich über Ohrreflexzonen beeinflussen. Das hat allerdings auch zur Folge, dass sich diese Organe über die Ohrzonen stören lassen. Ein Nabel-Piercing liegt direkt auf einem der beiden Hauptmeridiane. Ohrlöcher für Schmuck, Nabel-Piercing und auch Tattoos – das alles hinterlässt Narben. Es ist nicht einfach nur der eine Ohrring oder das kleine Tattoo, das den gesamten Energiekreislauf belastet. Es ist das Aufsummieren der vielen, kleinen Störungen: Hier ein Piercing, dort ein Tattoo und bitte noch einen zusätzlichen Ohrschmuck!
Home Impressum vor zurück